Unterstützung für den ErdBall!

generic viagra online pharmacy
online task management

Eine Idee alleine reicht nicht. Eine Idee sucht sich zumindest einen Menschen, der verrückt genug ist und imstande, sie auch umzusetzen. Dieser braucht neben der guten Idee vor allem das Vertrauen und die Unterstützung  anderer  Menschen. Vor allem diese sind es dann, die die Idee erst zum Leben erwecken.

Spenden für den Verein und das Projekt ErdBall

Mit dem Projekt ErdBall werden Investitionen in Umweltschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien ermöglicht, wo die finanziellen Mittel  dafür fehlen. Die geförderten Projekte haben somit für die Empfänger der Zuwendung neben dem ökologischen Effekt auch einen sozialen Aspekt und nicht zuletzt einen wirtschaftlichen Effekt für die beauftragten Firmen. Also nicht nur zwei  sondern drei Fliegen mit einer Klappe. Wie ist das möglich? \nGanz einfach: durch IHR Engagement!

\nAn dieser Stelle möchte ich mich persönlich und im Namen aller freiwilligen Helfer und Gönner des Projekts ErdBall bei der Firma LEITWIND® bedanken. Die LEITWIND AG, ein Unternehmen der LEITNER TECHNOLOGIES hat als Sponsor der ersten Stunde ermöglicht, dass das Projekt weitergehen konnte und der erste ErdBall am 2. Juli 2011 stattfinden kann.  Dank gebührt ebenso der Stadt St. Gallen und anderen Geldgebern, die teilweise erst vor wenigen Wochen kontaktiert werden konnten.

Der Erdball, das Charity Event für aktiven Klimaschutz, ist eine Veranstaltung des gemeinnützigen Vereins ErdBall, einer Privatinitiative ohne staatliche Unterstützung. Der erste Ballabend am 2. Juli 2011 in der Lokremise St. Gallen ist gleichzeitig auch der offizielle Start für das längerfristige Projekt ErdBall.

Ihre Eintrittskarte und alle am Ballabend und aufgebrachten Spenden fließen direkt in zumindest ein geprüftes und anerkanntes Klimaschutzprojekt. Heuer werden es energieeffiziente Haushaltsgeräte im Rahmen des Projekts Stromspar-Check Bodensee sein.

Leider konnte das  Ziel, die Kosten des Ballabends über Sponsoring zu finanzieren,  beim ersten Anlauf noch nicht ganz erreicht werden.  Einige zunächst sehr aussichtsreiche Verhandlungen konnten nicht zu einem positiven Abschluss gebracht werden. Der Verein ErdBall ist deshalb auch auf die Unterstützung von engagierten Privatpersonen wie Sie  angewiesen.  \nDANKE!

Ihr Vorstand des Vereins ErdBall\nMargit Koch, Gabriele Walch, Dr. Stephanie Seifert, Vivi Thaler\nAssistenz:  Gudrun Pompenig\nu.v.m.\n \nBankverbindung in Österreich\nVOLKSBANK TIROL Innsbruck-Schwaz AG\nGeschäftsstelle Telfs\nKonto-Nr. 140200304\nBLZ: 42390\nIban:   AT884239000140200304\nBic:     VBOEATWWINN\n\nBankverbindung in der Schweiz\nSt. Galler Kantonalbank (BC 781)\nKontonummer CHF 6126.4710.2000\nIBAN CH59 0078 1612 6471 0200 0\nBIC KBSGCH22